Einträge von Jacqueline Werner

AzubiScout versucht Sie als Ausbilder immer mit den aktuellen Trends des Marktes abzuholen. Daher möchten wir Ihnen unseren Artikel, der in der HR Performance 6/2018, www.hrperformance-online.de erschienen ist, nicht vorenthalten. Im Fokus steht die Weiterentwicklung der Lehrmethoden im digitalen Zeitalter. Verschiedene Webtools, die Ihnen das Ausbildungsleben leichter machen könnten, behandeln wir in zwei Abschnitten.... weiterlesen

... weiterlesen

So
mancher Auszubildende hat frühs, wenn der Wecker klingelt keine Lust
aufzustehen. Die Meisten raffen sich dennoch auf, aber Manche bleiben liegen
und täuschen eine Krankheit vor, damit sie nicht in der Ausbildungsstätte erscheinen
müssen. ... weiterlesen

... weiterlesen

„Stellen Sie sich ein Unternehmen vor, dass nicht kommuniziert, ein Team, welches nicht miteinander spricht oder auch privat eine Familie, die sich nicht austauscht. Aktuelle Geschäftsziele, das Unternehmensleitbild sowie Optimierungsmaßnahmen gehören genauso zur Kommunikation wie ein Gespräch unter Kollegen über das Wochenende. Gespräche verbinden und stellen sicher, dass nicht jeder nur „vor sich hin arbeitet“, sondern alle Beteiligten als Team funktionieren und gemeinsam an einem Strang ziehen können.“ […]... weiterlesen

... weiterlesen

Tipp Nr. 1: Rechtzeitige Anmeldung!... weiterlesen

... weiterlesen

Unsere liebe Kollegin Frau Sabine Bleumortier, selbst
Trainerin und Expertin im Ausbildungsbereich, startet auch dieses Jahr wieder Ihre
Umfrage zur „Qualifizierung ausbildender Fachkräfte in Ausbildungsbetrieben
2019“.... weiterlesen

... weiterlesen

Es ist ein schmaler Grad zwischen
Beleidigung und ehrlicher Meinungsäußerung. Azubis aber auch vielen „älteren
Semestern“ fällt die Unterscheidung oftmals schwer. Man hat das Gefühl, umso
häufiger die betreffenden Personen sich im Internet aufhalten, desto niedriger
sind die Hemmungen, um unbeteiligte, fremde Personen online zu beschimpfen bzw.
ihnen unverblümt eine positive oder auch negative Meinung mitzuteilen…es liegen
ja immerhin zwei Bildschirme dazwischen. Da aber Ihre Auszubildenden auch Ihre
Firma im Internet repräsentieren (vor allem, wenn sie als Arbeitgeber Ihr
Unternehmen auf dem privaten Profil angegeben haben), sollten Sie die Auszubildenden
in die Pflicht nehmen und ihnen bewusst machen, dass sie eine Verantwortung tragen
und Vertrauen genießen, welches ihnen im Zweifelsfall entzogen werden kann. Um
ein besseres Verständnis zu erzielen, stellen wir Ihnen einen Fall vor, den Sie
gern als Aushängeschild zur Erklärung bei Ihren Azubis nutzen können.... weiterlesen

... weiterlesen