Führungs- ohne Beziehungsmanagement klappt nicht

„Teamwork ist das Stichwort, welches uns in den letzten Jahren vermehrt in den Unternehmen heimsucht. Im Zuge der Globalisierung verlangen immer mehr Aufgaben danach und schaffen somit eine neue soziale Kernkompetenz. Globale Herausforderungen wären mit „command and control“ gar nicht mehr zu bewältigen. Die Akzentverschiebung hin zum Team bringt es mit sich, dass Führungskräfte sich mehr mit dem einzelnen Menschen beschäftigen müssen als je zuvor. Sie müssen professionelle Beziehungen zu Ihren Mitarbeitern aufbauen und das Zepter der Alleinherrschaft niederlegen. Hier setzt Beziehungsmanagement an.“ […]

Dies ist die Einleitung unseres Artikels, welcher in der HR Performance 4/2017 www.hrperformance-online.de erschienen ist.

Um den gesamten Artikel zu lesen, klicken Sie hier.

Ausbilder-Infos

Ihre Daten sind bei uns sicher.

I agree to have my personal information transfered to GetResponse ( more information )