So beschäftigen Sie Ihre Azubis und nutzen Leerphasen sinnvoll

Es kann durchaus mal Tage geben, an denen Ihre Azubis weniger im Betrieb zu tun haben. Speziell Auszubildenden, die sich relativ am Anfang ihrer Ausbildung befinden und bisher noch nicht alle Fähigkeiten und Kompetenzen erlernen konnten, kann man nicht jede Aufgabe anvertrauen. Zudem sind Azubis in der Lage dazu ihre Aufgaben schneller zu erledigen, weil Sie sich nur auf die eine Aufgabe konzentrieren müssen. Dadurch können Leerphasen während der Ausbildung entstehen.

Um solche Phasen sinnvoll zu gestalten und Ihre Azubis vor Langeweile zu bewahren, haben wir von AzubiScout einige Tipps für Sie vorbereitet.

Einsicht und Absprache mit dem Azubi

Zuerst sollte man die Situation so hinnehmen und akzeptieren, wie sie ist. Denn Leerzeiten während der Ausbildung kommen in fast jedem Unternehmen vor und gehören schließlich zur Ausbildung dazu. Hier empfiehlt es sich, bereits in den Einführungsgesprächen mit dem Azubi zu klären, wie in solchen Situationen gehandelt werden soll.

Der Azubi als stiller Beobachter

Sie könnten dem Azubi die Möglichkeit verschaffen anderen Kollegen oder Mitarbeitern über die Schulter zu schauen. Auch wenn noch nicht genug Wissen vorhanden ist, lernen Ihre Azubis immerhin, was sie in Zukunft erwartet. Natürlich sollten die von den Mitarbeitern ausgeübten Berufe mit dem Ausbildungsberuf der Azubis übereinstimmen. Die Tätigkeiten müssen dabei nicht immer besonders interessant sein. Manchmal bringt jegliche Beschäftigung einen Mehrwert für den Azubi.

Teilnahme an Projekten/ Sonderprojekten

Vergeben Sie Ihren Azubis Projekte, mit denen sie sich in den Leerphasen beschäftigen können. Sie können aber auch Ihre Auszubildenden dazu bewegen, an Schüler- und Jugendwettbewerben wie z.B. „Jugend forscht“ teilzunehmen. Jugend forscht gilt als der bekannteste Wettbewerb in ganz Deutschland, bei welchem die Teilnehmer an selbst gewählten Projekten aus dem MINT-Bereich arbeiten. Hier erhalten Sie einen Einblick in die Projektdatenbank.

Weitere Beschäftigungen für Azubis

Für Azubis gibt es immer was zu tun. Beispielsweise könnten Ihre Azubis ihre freie Zeit auch sinnvoll nutzen, indem sie an ihren Berichtsheften bzw. Ausbildungsnachweisen arbeiten und gegebenenfalls Arbeitsabläufe näher beschreiben. Weiterhin könnte man Übungsaufgaben zur Verfügung stellen, damit die Auszubildenden besser vor Prüfungen vorbereitet werden.

Ihr AzubiScout Team


Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Hier gibt es kostenlose Infos und Tipps für Ausbilder:

Tragen Sie sich ein, um keinen Beitrag mehr zu verpassen!

Ich stimme der Datenübertragung zu GetResponse ( more information )

Ihre Daten sind bei uns sicher.