„Mein erster Tag in der Ausbildung“

Wäre es nicht interessant zu wissen, wie Ihre Auszubildenden den ersten Tag in Ihrer Ausbildung erleben? Vor wenigen Tagen (bzw. einem Monat, wenn es bei Ihnen bereits im August losging) starteten die Azubis in ihren neuen Lebensabschnitt. Wir haben Auszubildende gefragt, ob sie für uns die wichtigsten Punkte ihres Tages zusammenfassen würden:

Tim, 16. Auszubildender zum Industriekaufmann

„Ich habe vorher schon einen Brief bekommen, was ich mitbringen und was ich anziehen soll. Ich war super aufgeregt und habe davor kaum geschlafen. Ich fand es cool, dass wir einen Mitarbeiter Parkplatz haben, wo ich mein Moped abstellen konnte. Frau Ludwig, die ich noch vom Vorstellungsgespräch kannte, hat mich dann mit Anderen in der Empfangshalle abgeholt und in die Personalabteilung gebracht. Fand es gut, dass wir direkt eine kleine Gruppe waren. Wir haben unsere Dienstpläne und eine kurze Info zum Unternehmen bekommen. Den Tag verbachten wir dann in der kleinen Gruppe, sind zusammen Mittagessen gegangen und haben auch schon mal erste Kollegen getroffen. Es sind alle sehr nett.“

Sarah, 18. Auszubildende für Lagerlogistik

„Meine Mama ist auch Fachkraft für Lagerlogistik und deswegen weiß ich schon einiges über den Beruf. Ich bin sehr glücklich, dass ich in dieser Firma anfangen kann. Am ersten Tag hat sich dann mein guter Eindruck vom Vorstellungsgespräch bestätigt. Es waren alle sehr aufgeschlossen und bemüht uns alles zu zeigen. Christina ist meine Ausbildungsbeauftragte für die ersten 4 Wochen. Ich denke, dass wir gut miteinander klarkommen. Es ist sehr entspannt, dass sie auch noch so jung ist, da komme ich mir beim fragen nicht so blöd vor. Es wird bestimmt eine super Zeit – Sommerfest und Weihnachtsfeier wurden schon angekündigt.“

Simon, 17. Auszubildender Hotelfachmann

„Wir hatten die ersten beiden Tage erstmal nur unser Orientierungs-Programm, wo uns alles über die Branche, das Hotel/ die Hotelkette und Allgemeines mitgeteilt wurde. Es waren wahnsinnig viele Infos, aber es ist gut, alles einmal gehört zu haben, bevor wir loslegen müssen. Mein erster Versetzungsplan sieht ganz vielversprechend aus. Ich bin gespannt, was mich im Frühstücksservice erwartet und, ob die Gäste nett sein werden.“

Teresa, 16. Auszubildende Köchin

„Am Anfang dachte ich mir: endlich mal kochen und dafür bezahlt werden! Bisher habe ich es nur als Hobby zu Hause gemacht. Es macht total viel Spaß so viel Lob von meiner Familie zu bekommen, ich hoffe, dass die Gäste auch so zufrieden sein werden. Der raue Umgangston, vor dem mich alle gewarnt haben, hat der Küchenchef heute überhaupt nicht bestätigt. Er wusste sofort meinen Namen und hat sehr darauf geachtet, dass ich alles gut sehen kann und verstehe. Die anderen Köche sind froh, dass mal eine Azubine angefangen hat, da das wohl eher die Ausnahme ist.“

Man kann ganz deutlich herauslesen, dass unsere Azubis mit ganz viel Motivation und Energie in die Ausbildung starten. Wir wünschen Ihnen und Ihren auserwählten Azubis weiterhin viel Freude und langanhaltende Power 😉

Ausbilder-Infos

Ihre Daten sind bei uns sicher.

I agree to have my personal information transfered to GetResponse ( more information )