Radio-Interview: Was tun gegen den Azubi-Mangel?

AzubiScout Inhaberin Daniela Gieseler war im Interview bei Deutschlandfunk zum Thema „Lehrlinge verzweifelt gesucht: Was tun gegen den Azubi-Mangel?“

 

Hier finden Sie das komplette Interview und zusätzliche Informationen.

 

Ein kleiner Auszug:

Das Handwerk boomt, aber kaum jemand will Handwerker werden. In jedem dritten Betrieb bleiben Ausbildungsplätze unbesetzt. Darüber sprechen wir mit dem Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks und der Gründerin von „AzubiScout“.

„Aktuell ist eine gute Zeit für Azubis. Sie haben die freie Wahl, wo sie hingehen, ähnlich wie die Arbeitnehmer. Daran müssen sich die Betriebe gewöhnen“, sagt Daniela Gieseler, Gründerin von „AzubiScout“.

Sie sieht sich als Maklerin zwischen Auszubildenden und Betrieben und bietet für beide Seiten Seminare und Coachings an. Auch sie beobachtet dieses Missverhältnis in der Wertschätzung von Studium und Lehre, besonders bei den Eltern.

„Bei den Eltern müssen wir zum Teil viel Überzeugungsarbeit leisten, wenn es um die Frage geht: Studium oder Ausbildung? Die Kinder sollen es besser haben – das ist immer noch in vielen Köpfen drin.“

Aber auch die Betriebe müssten umdenken: Sie müssten moderner werden in ihrem Auftreten. Die heutigen Jugendlichen seien selbstbewusster; mit der autoritären Maxime „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“ kämen Firmenchefs nicht mehr weit.

Lehrlinge verzweifelt gesucht – Was tun gegen den Azubi-Mangel?
Darüber diskutiert Klaus Pokatzky am Sonnabend von 9 Uhr 05 bis 11 Uhr mit Daniela Gieseler und Holger Schwannecke.

 

Hier nochmals der Link zum Interview: „Lehrlinge verzweifelt gesucht: Was tun gegen den Azubi-Mangel?“

 

.

Ausbilder-Infos

Ihre Daten sind bei uns sicher.

I agree to have my personal information transfered to GetResponse ( more information )