Motivationsschub „Azubi-Projekte“

Haben Sie es schon einmal mit Azubi-Projekten versucht? Es gibt berechtigte Ängste, die Ausbilder immer wieder vor dem Einsatz der interaktiven Lehrmethode abhält: möglich Über- / Unterforderung, Zeitmangel, unklare Strukturen usw.

Jedoch können Projekte vor allem die Leistungsträger unter Ihren Azubis anspornen. Wie Ihre Azubis einen ordentlichen Motivationsschub durch Projekte bekommen und was Sie dazu beitragen können, zeigen wir Ihnen heute anhand weniger Punkte.

Punkt 1: Erfinden Sie das Fahrrad nicht neu, aber geben Sie ihm einen neuen Anstrich

Geben Sie den Auszubildenden das Gefühl, dass sie in ihrem Projekt die Möglichkeit haben, vorhandene Dinge neu zu strukturieren, neu zu gestalten oder neu zu produzieren. Wichtig dabei ist, dass die Auszubildenden den Mehrwert an ihrer Arbeit erkennen und sehen, dass das Ergebnis für die Kollegen nützlich sein wird.

Punkt 2: Eigenverantwortung und Selbstständigkeit zulassen

Azubis entwickeln tolle Ideen, sie haben meist eine gänzlich andere Sicht auf die Dinge und gewinnen so vielseitige Ansätze für verschiedene Herausforderungen. Wenn sie nun jedes mal in ihrer Kreativität eingebremst werden, ist es nur logisch, dass sie auf kurz oder lang die Lust verlieren. Gestehen Sie ihnen also Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu! Nur dann werden sie ihr Projekt auch als „eigenes Baby“ sehen.

Punkt 3: T-E-A-M (Toll-Ein-Anderer-Machts?!?)

Leider können Sie oftmals eine durchgängige Betreuung selten gewährleisten, da Sie Ihre Azubis für den Berufsschulunterricht freistellen müssen oder sie in dieser Zeit in die nächste Ausbildungsabteilung wechseln. Wenn möglich, lassen Sie daher die Berufsschüler von anderen Azubis vertreten und sorgen Sie dafür, dass größere Projekte abteilungsübergreifend sind. Nutzen Sie diesen scheinbaren Nachteil zur Übung von Teamarbeit und reibungsloser Übergabe von Verantwortung. Dann wird aus dem scheinbaren Nachteil schnell ein Vorteil.

Punkt 4: Echten Handlungsspielraum gewähren

Alle Personen, die von diesem Azubi Projekt eventuell betroffen sein könnten, sollten Sie vorab informieren. Falls Sie also vorhaben Kunden und Lieferanten einzubeziehen, so sollten vorher Abstimmungen getroffen werden. Beaufsichtigen Sie diesen Prozess gewissenhaft, überlassen Sie jedoch die Entscheidungen, Verhandlungen, Absprachen usw. innerhalb des Projekts den Auszubildenden.

Punkt 5: Teilnahme als Würdigung guter Leistungen

Da manche Projekte nicht für alle Lehrjahre geeignet sind, bietet es sich an, die Teilnehmerbedingungen ein wenig einzuschränken. Denkbar wäre es zum Beispiel, dass nur Auszubildende im dritten Lehrjahr, oder Azubis mit einem gewissen Notendurchschnitt in den Kernausbildungsfächern in der Berufsschule, oder Azubis, die die Zwischenprüfung erfolgreich abgelegt haben… teilnehmen dürfen. So wird die Teilnahme nicht zum „notwendigen Übel“, sondern eine Ehre und dient der Würdigung besonderer Leistungen.

Falls wir Sie nun hochmotiviert sind und direkt in die Azubi-Projekte starten möchten, Ihnen aber die Ideen fehlen…bieten wir Ihnen gern eine Liste mit möglichen Projekten an.

Schreiben Sie uns einfach via E-Mail an info@azubiscout.com und wir senden Ihnen diese Auflistung zu.

Ausbilder-Infos

Ihre Daten sind bei uns sicher.

I agree to have my personal information transfered to GetResponse ( more information )