Ausbildungsvorsätze
– Ihre Ziele als AusbilderIn

Ein frohes neues Jahr wünscht Ihnen unser AzubiScout – Team. Wir hoffen, dass Sie trotz der noch anhaltenden Corona-Krise gesund und munter in das neue Ausbildungsjahr gestartet sind und angenehme Weihnachtsfeiertage hatten.

Auch in diesem Jahr werden wir Sie mit wöchentlichen Blogbeiträgen rund um das Thema Ausbildung versorgen, damit Sie Ihren Alltag als AusbilderIn strukturierter, geplanter sowie erfolgreicher gestalten können. Spezielle Wünsche oder Anregungen nehmen wir gerne entgegen und versuchen diese so gut wie möglich umzusetzen.

Sie kennen das bestimmt: Jedes Jahr aufs Neue fassen wir uns Vorsätze und vergessen diese schnell wieder. Doch Vorsätze sind langfristig so wichtig, weil wir dadurch ein Ziel vor Augen haben und uns bemühen, dieses zu erreichen. Gerade in der Ausbildung wiederholen sich Abläufe, weshalb ein Plan oder die Festlegung eines Ziels im Voraus sinnvoll sein kann.

Im ersten Artikel des Jahres 2021 soll es darum gehen, wie Sie Ihre Ziele formulieren bzw. Pläne aufstellen können. Dazu stellen wir ein paar Leitfragen vor, die Sie dabei unterstützen werden.

Vorüberlegungen – Jahresrückblick

Wie der amerikanische Schriftsteller Hal Borland mal sagte: „Das Jahresende ist kein Ende und kein Anfang, sondern ein Weiterleben mit der Weisheit, die uns die Erfahrung gelehrt hat“ (aus dem Englischen übersetzt), so sollten wir auch das neue Jahr beginnen. Dementsprechend sollten Sie das vergangene Jahr zunächst Revue passieren und sich folgende Fragen durch den Kopf gehen lassen:

  • Welche Ziele habe ich in meiner Rolle als AusbilderIn erreicht und welche nicht?
  • Worin bin ich stärker geworden und worin nicht?
  • Was würde ich mit dem Wissen von heute nicht mehr beginnen, ändern oder tun?

Neben solchen Fragen sollten Sie sich ebenso mit den Zielen Ihrer Vorgesetzten oder dem Leitbild der Ausbildung befassen. So verschaffen Sie sich einen breit gefächerten Überblick und können die Ziele für das neue Jahr besser abstimmen sowie formulieren.

Vorausplanung – Jahresausblick

Nach dem Jahresrückblick sollten Sie sich mit folgenden Fragen zum Jahresauftakt befassen:

  • Was nehme ich mir als AusbilderIn für das neue Jahr vor?
  • Was möchte ich weiterentwickeln und ausbauen?
  • Wer oder was kann mir bei dem Vorhaben behilflich sein?
  • Wie sehen meine konkrete Strategie und Planung aus?

Ziele sollten dabei immer spezifisch, messbar, akzeptabel, realistisch und terminierbar sein (SMART-Formel). Ein Ziel, dass gegen das Prinzip verstoßen würde, wäre beispielsweise: „Ich möchte auch in diesem Jahr meine Azubis erfolgreich durch ihr Ausbildungsjahr bringen“. Seien Sie deshalb etwas genauer. Das heißt, wie genau möchten Sie Ihre Azubis erfolgreich durch ihr Jahr bringen und anhand welcher Maßstäbe machen Sie dies fest? Was bedeutet für Sie erfolgreich?

Zeitplanung

Als Nächstes ist es sinnvoll, konkrete Maßnahmen oder Methoden zu definieren und zu terminieren, die Sie bei dem Erreichen Ihrer Ziele unterstützen.

Keine Sorge, Sie müssen nicht sofort alle Antworten auf die Fragen finden und alle Methoden definieren. Legen Sie Termine fest, an denen Sie sich nochmals mit gewissen Themenbereichen befassen möchten, die komplexer sind. Führen Sie sich Ihre Ziele täglich, wöchentlich oder monatlich noch mal vor Augen, damit Sie diese in der Zukunft nicht vergessen.

 

Ihr AzubiScout-Team


Quelle: