Handy Knigge fürs Büro

Handys sind das perfekte Mittel zur Vernetzung und Informationsbeschaffung. Sie geben uns die Freiheit jederzeit und überall mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Etwa 99,4 % der 30 bis 39-jährigen und 98,4 % der 40 bis 49-jährigen befragten Personen in Deutschland, verwenden ein Mobiltelefon (Statista Umfrage 2019). Bei den über 70-jährigen Personen sind es immerhin 64,5 %. Doch gerade in der Arbeitswelt sollte man gewisse Regeln bei der Handynutzung beachten, damit das Umfeld (Mitarbeiter, Vorgesetzter usw.) nicht gestört wird.

Damit Ihnen so etwas nicht passiert, stellen wir Ihnen heute vier wichtige Regeln im Umgang mit dem Mobiltelefon im Büro vor.

Grundsätzlich sollte man erst einmal mit dem Arbeitgeber oder Vorgesetzten abklären, ob die Handynutzung im Büro/ am Arbeitsplatz überhaupt erlaubt ist und was gegebenenfalls dabei zu beachten ist. Fakt ist aber, dass die Verwendung des Mobiltelefons im Büro natürlich nur eingeschränkt möglich ist, da hierbei die eigentliche Arbeit im Vordergrund stehen sollte.

Regel Nr.1: Stellen Sie Ihr Handy auf Stumm

Während der Arbeitszeit sollten Sie Ihr Handy, sofern keine anderen Regelungen gelten, in den Stummmodus versetzen. Nur so stellen Sie sicher, dass Ihre Kollegen nicht gestört werden und sich auf ihre Arbeit konzentrieren können. Dennoch sollten Sie keine allzu ungewöhnlichen Klingeltöne wählen, weil es durchaus dazu kommen könnte, dass Sie die Stummstellung mal vergessen.

Regel Nr.2: Achten Sie auf Ihre Sprache und Lautstärke

Viele Personen neigen dazu, sehr laut zu telefonieren, weil Ihr Fokus nur noch auf der Person am anderen Ende der Leitung liegt. Um beispielsweise Ihre Mitarbeiter nicht Teil an Privatgesprächen haben zu lassen, sollten Sie auf Ihre Gesprächslautstärke achten. Ebenso sollten Sie Ihre Ausdrucksweise an Ihre Arbeitsumgebung anpassen.

Regel Nr.3: Telefonieren Sie nicht während Meetings und lassen Sie das Handy in der Tasche

Wenn Sie in einem Meeting sind bzw. sich mit Personen unterhalten, sollten Sie private Anrufe soweit wie möglich nicht entgegennehmen. Der Grund dafür ist, dass Sie der Person oder den Personen im Meeting das Gefühl geben unwichtig zu sein. Zudem sollte das Handy immer in der Tasche bleiben. Denn sobald Sie Ihr Handy auf den Tisch legen, signalisieren Sie, dass Ihr Gegenüber Ihre Zeit nicht Wert ist.

Regel Nr.4: Respektieren Sie Ruhezonen

Es ist unhöflich Gespräche in Ruhezonen anzunehmen oder sich zu unterhalten, wenn dies nicht erlaubt ist. Bei dringenden Anrufen sollten Sie sich dazu dann in andere Räumlichkeiten oder nach draußen begeben.

Das waren unsere Regeln zur Handynutzung in der Arbeitswelt. Neben den genannten Regeln gibt es sicherlich weitere. Wenn Sie das Thema angesprochen hat und interessiert, können Sie uns gerne kontaktieren und mehr dazu erfahren.

Ihr AzubiScout Team

Hier gibt es kostenlose Infos und Tipps für Ausbilder:

Tragen Sie sich ein, um keinen Beitrag mehr zu verpassen!

Ich stimme der Datenübertragung zu GetResponse ( more information )

Ihre Daten sind bei uns sicher.