Zahlen, Daten, Fakten zur Berufsausbildung

Dieser Beitrag stützt sich auf den veröffentlichten Datenreport des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) im Jahr 2016.

Ergänzend zum Berufsbildungsbericht erschien der Datenreport letztes Jahr im April. Der größte Schwerpunkt darin lag in den Möglichkeiten und Chancen, Hochschulabbrecher für die berufliche Bildung zu gewinnen. Wieso genau dieser Schwerpunkt? Nun, Berufsbildungsfachleute wollen somit auf der einen Seite betriebliche Ausbildungsbeteiligung, als auch auf der anderen Seite den Ausbildungs- und Fachkräftemarkt stabilisieren. Obwohl die duale Ausbildung ein recht gutes Image hat (man lernt praxisnah und verdient dabei auch noch ein wenig Geld), würde nur ein geringer Teil der Studenten im Rückblick ein Duales Studium einem Hochschulstudium vorziehen. Rund ein Viertel der Studienabbrecher beginnen derzeit ein Duales Studium. Andersherum ist zu verzeichnen, dass Studierende mit vorheriger erfolgreich absolvierter Ausbildung, eine 10% höhere Erfolgsquote in ihrem Studium haben.

Weiterhin wurde die zunehmende Kluft zwischen Angebot und Nachfrage thematisiert. Das betriebliche Ausbildungsangebot und die Nachfrage der Jugendlichen nach Plätzen gehen weit auseinander. Zu sehen sind die Ausmaße in Statistiken wie zum Beispiel der Anstieg der unbesetzten Ausbildungsstellen von 6,9% auf 7,5% und dem verzeichneten Misserfolg von 13,4% aller Bewerber. Das BIBB geht davon aus, dass jene Trends auch dieses Jahr anhalten werden.

Ein nächster Schwerpunkt innerhalb der Analyse in 2017 werden die Auswirkungen der Flüchtlingssituation sein. Im Report 2016 wurde lediglich vermerkt, dass die Integration und der Übergang in die Ausbildung für studienberechtigte Jugendliche mit Migrationshintergrund weiterhin schwierig und langwierig waren. Häufig blieben sie ohne Berufsschulabschluss und waren somit einem höheren Arbeitslosigkeitsrisiko ausgesetzt. Die Auswirkungen jedoch auf den Ausbildungsmarkt waren zunächst begrenzt, da die Unterbringung und Versorgung der Jugendlichen vor allem im Vordergrund stand. Eine erneute Erhebung bleibt abzuwarten.

Haben Sie auch schon Erfahrungen mit den angesprochenen Problematiken in der Praxis gemacht? Schreiben Sie uns und teilen Sie uns Ihre Meinung mit. Wir freuen uns darauf.

.

Ausbilder-Infos

Ihre Daten sind bei uns sicher.