21 TIPPS VOM DALK 2017, TEIL 2

Wir waren beim Deutschen Ausbildungsleiter Kongress DALK 2017 in Düsseldorf dabei und haben einige Tipps für Sie mitgebracht…

  1. Jochen Schweizer: An den Stärken arbeiten- dann wird man brillant.
  2. Konflikt als Chance nutzen – Konflikten wird immer eine negative Seite zugeschrieben, das kann man auch anders sehen. Angst vor Konflikten nehmen, damit auseinandersetzen!
  3. Entdecke was du kannst- auch mal die Blickrichtung ändern um das große Ganze zu sehen.
  4. Gedanken sind Kräfte, sie können nach außen stärken oder schwächen. Wie trete ich meinen Azubi gegenüber?
  5. Wichtig: Zeit für den Austausch mit den Azubis finden. Mal fragen: Wie läuft die Zusammenarbeit?
  6. Das Gedächtnis unterstützen, indem man etwas „Merk-würdig“ macht. Außergewöhnliches behält unser Gehirn deutlich besser.
  7. Dankbarkeitsbuch für Azubis. (Was hat mich heute zum Lachen gebracht? (Lachen baut Stresshormone ab) Was war erfolgreich? Was habe ich zum 1. Mal gemacht? Am Ende der Woche mit einem guten Gefühl ins Wochenende starten. (Work-Life-Balance)
  8. Cybermobbing– Prävention betreiben: die Polizei hat Abteilungen die sich mit diesem Thema beschäftigen. Unter anderem kommen sie auch in Unternehmen um Vorträge und Hilfestellungen zu diesem Thema zu geben. Ganz wichtig: Sollte ein Opfer zu Ihnen kommen, zuhören und Zeit dafür nehmen.
  9. Irrtümer: Ausbildung geht so nebenbei.
  10. Etwas zum Nachdenken: Welchen Stellenwert hat die betriebliche Ausbildung für Sie im Unternehmen? Sind Hochschulabsolventen und ehemalige Auszubildende für Sie „gleichwertig“? (Sabine Bleumortier)
  11. Selbst PR im Unternehmen für Ausbildung machen.
Ausbilder-Infos

Ihre Daten sind bei uns sicher.